Side:Aubert - Anton Martin Schweigaards Barndom og Ungdom.djvu/217

Fra Wikikilden
Jump to navigation Jump to search
Denne siden er korrekturlest


werden und selbst das Gute schief und einseitig auffassen und beurtheilen. Indessen werde ich diesen Winter in Berlin nicht ohne vielfaches Interesse zubringen. Ich bin mit mehreren der hiesigen Professoren bekannt. Einige, die neulich Christiania besucht haben[1], waren mir vorher schon nicht fremd, und an andere bin ich empfohlen. Der hiesige Professor Steffens will in seinen Schriften immer für einen Norweger gelten, ist es wohl auch im buchstäblichen Sinne, insofern er in der That in Norwegen geboren ist; aber der blosse Geburtsort begrundet noch nicht an und für sich die Nationalität. Sonst habe ich einen wahren Landsmann hier, den Legationssecretair[2] bei unserer Gesandtschaft am preussischen Hofe; und ausserdem sind hier auch zwei junge dänische Gelehrte, die einen gemeinschaftlichen Zweck mit mir haben, und im Auslande ist der Unterschied zwischen Dänen und Norwegern gehoben durch den Gegensatz, den die gemeinschaftliche Sprache zu den fremden Tonen bildet. Ich will Ihnen einen Umriss meines Reiseplans geben. Im Frühlinge gehe ich über Leipzig, Dresden, Prag, Wien, München nach Paris. Diese Reise wird wahrscheinlich ein Vierteljahr mitnehmen, da ich an den angegebenen Oertern etwas verweilen werde. In Paris werde ich mich ein halbes Jahr aufhalten und von da über Hamburg und Kopenhagen wieder nach Christiania züruckkehren. Auf diesem Rückwege hoffe ich Ihnen das letzte Lebewohl sagen zu können; denn schwerlich werde ich jemals die Gelegenheit bekommen den Boden so mancher meiner jugendlichen Thaten (?) und idyllischen Erinnerungen wieder zu betreten. Meine Reise wird in anderthalb Jahren vollendet sein werden. Den classischen Boden, wo die Zitronen blühen, wird mithin mein Fuss nicht beruhren, dagegen hoffe ich von Wien aus einen Theil der nördlichen

  1. Schleiermacher havde besøgt Christiania i 1833; der vides ikke, hvem der her ellers kan være sigtet til.
  2. Adam Løvenskiold, senere Minister i Haag; nu bosat paa Næs ved Tønsberg.